Die Brustrekonstruktion durch Eigenfetttransplantation ist heute ein noch seltener Eingriff.

Durch Einspritzen von Fettgewebe wird dabei das Brustvolumen vergrößert. Nur wenn die ursprüngliche Brusthaut in ausreichender Menge vorhanden ist, kann die Methode erfolgreich sein. Das Fettgewebe wird durch Absaugung an geeigneten Körperpartien gewonnen. Nach Einspritzen baut der Körper einen Teil des Fettgewebes wieder ab, so dass der Eingriff wiederholt werden muss.



© DGPRÄC 2013 webdesign: dotcombinat berlin